Zum 15. 11. 2023 wurde mit Beschluss der Gesellschaft der Verkauf von Versicherungsprodukten auf der Website axa-assistance.at an die Endkunden eingestellt. Dieser Beschluss berührt weder die Gültigkeit und Laufzeit der vor diesem Datum vereinbarten Versicherungen noch die Erbringung von Versicherungsleistungen aus derart abgeschlossenen Versicherungsverträgen. Lediglich ab dem 15. 11. 2023 wird es nicht mehr möglich sein, einen neuen Versicherungsvertrag abzuschließen. Weitere Informationen zu Schadensmeldungen finden Sie in der Sektion Notfall oder Schadensmeldung.

Homepage > Blog > Die Wüste Gobi in Asien

Die Wüste Gobi in Asien

Die Gobi ist eine der großen Wüsten Asiens und liegt im Norden Chinas und im Süden der Mongolei. Die Wüste Gobi entstand dadurch, dass der Himalaya die Winde und damit die Regenwolken abfing und Niederschläge verhinderte, weshalb sie auch als Regenschattenwüste bezeichnet wird. Nur etwa 3 % der Gobi sind von Sandwüsten bedeckt, ihre Oberfläche ist vielmehr von endlosen Felsen, Halbwüsten, Schluchten, Mondbergen und versteckten Salzseen geprägt. In nicht allzu ferner Vergangenheit war diese Landschaft von einer reichen Flora und Fauna bevölkert, wovon die größten Dinosaurierhöhlen der Welt, jahrtausendealte Felsmalereien und die Überreste alter Siedlungen zeugen. Es lohnt sich, diese ganz besondere Landschaft bei einem Asien Urlaub zu erkunden!

Auch nach der Wüstenbildung fanden in dieser Region eine Reihe entscheidender Weltereignisse statt. So führten beispielsweise die chinesischen Kriegsrouten der Hunnen und die Karawanen der Seidenstraße durch diese Gegend und passierten mehrere wichtige Oasen. Auch in der Geschichte des Mongolenreichs spielte die Wüste eine wichtige Rolle. Seit Tausenden von Jahren ist die Gobi die Heimat von Nomaden, die gelernt haben, sich an das extreme Klima der Wüste und die enormen täglichen Temperaturschwankungen anzupassen. Viele ungarische Erforscher Zentralasiens - darunter Sándor Kőrösi Csoma, Ármin Vámbéry und Aurél Stein - haben in dieser Region die Heimat unserer Vorfahren entdeckt. 

Klima

Das Klima in der Wüste ist grundsätzlich kontinental, aber sehr extrem, im Winter sehr kalt, mit Lufttemperaturen im Januar unter -40°C, während es im Juli heiß ist, mit Temperaturen von bis zu +30°C.

Entdecker und Forscher

Der berühmteste Entdecker und Reisende war sicherlich Marco Polo. In den Jahren 1272-1273 durchquerte er auf seinem Weg nach Peking den Takla-Makan und die südliche Wüste Gobi. Nach Marco Polo brachte Ende des 17. Jahrhunderts der Jesuitenmönch Jean-François Gerbillon Nachrichten aus der Region.

Nomadenleben in der Wüste

Bewohner von Halbwüsten, einschließlich derer, die in der Wüste Gobi leben, leben in traditionellen Jurten. Kiefern, sonnengetränkter Kuhdung und Sisal werden auch in Halbwüstenlandschaften verwendet.

Die wunderbaren Naturformationen der Welt warten darauf, entdeckt zu werden! Aber das Wichtigste vor der Reise ist der Abschluss der richtigen Reiseversicherung, um böse Überraschungen zu vermeiden! Machen Sie sich bereit zum Reisen!

[Error loading the WebPart 'AA_FAQArticle' of type 'AA-FAQArticle']