Wenn im Ausland etwas passiert, möchte man sich an jemanden wenden, auf den man sich verlassen kann. Deshalb kümmert sich unser professioneller Assistenzdienst um Sie. Die Reiseversicherung in der Variante EXZELLENT schützt Sie im Krankheitsfall von Covid-19 auch in Ländern, in denen das österreichische Außenministerium keine Reisen empfiehlt und die höchste Versicherungspflichtgrenze hat.

  
Homepage > Blog > Attraktionen in Georgien

Attraktionen in Georgien

Georgien, eingebettet zwischen den monumentalen Gebirgszügen des Kaukasus, ist ein einzigartiges kleines Land mit einer Fülle von Naturschätzen, die es zu entdecken gilt. Es bietet wilde Landschaften, malerische Seen, atemberaubende Täler und majestätische Berge. Selbst für den Weltreisenden hat die unvergleichliche Lage des Landes etwas zu bieten. Werfen wir einen Blick auf einige der Attraktionen, die das Land sehenswert machen!

Attraktionen-in-Georgien-(1).jpg

Die Hauptstadt Tiflis liegt an den Ufern des Flusses Kura und beeindruckt Touristen mit ihren göttlichen gastronomischen Erlebnissen, ihrer unverwechselbaren Architektur und ihrer malerischen natürlichen Umgebung. Die Geschichte der Stadt reicht bis in die Zeit vor Christus zurück, was durch die vielen antiken Gebäude und die multikulturelle Bevölkerung deutlich wird. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die orthodoxe Dreifaltigkeitskathedrale von Tiflis und das georgische Nationalmuseum. Die georgische Hauptstadt ist auch für ihre Thermalbäder berühmt, von denen sich viele in Abanotubani befinden.

Mestia, die Perle des Kaukasus, ist eine Bergstadt im Nordwesten Georgiens, im Gürtel des Kaukasusgebirges. Auf einer Höhe von 1.500 Metern gelegen, bietet Mestia viele einzigartige Ausflugsmöglichkeiten. Adrenalinhungrige Wanderer können den Wanderweg von der Stadt zum Ushba-Gletscher auf ihre Bucket List setzen oder eine Wanderung zu einem der malerischen Seen am Fuße des Berges planen. Für diejenigen, die die höchstgelegene Stadt Europas besuchen möchten, ist Ushguli auf 2.200 Metern über dem Meeresspiegel das richtige Ziel. Alles in allem ist Mestia das perfekte Reiseziel für echte Abenteurer, es lohnt sich also, einen Rucksack und bequeme Schuhe mitzunehmen!

Die Kirche von Tsminda Sameba, auch bekannt als Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit, liegt im Nordosten Georgiens auf einer Höhe von 2170 Metern. Ihre einzigartige Lage macht sie zu etwas Besonderem, denn die im 14. Jahrhundert erbaute Kirche wird vom Kazbek-Berg im Tal des Flusses Terek eingerahmt. Die Kirche, die allein auf dem Gipfel steht, gilt als eines der Symbole Georgiens und als orthodoxes Zentrum des Landes. Zu der bei Touristen beliebten Kirche führt eine etwa einstündige Wanderung vom Dorf Kazbek aus entlang der steilen Hänge der bergigen Tallandschaft.

Wenn Sie dieses faszinierende Land besuchen, denken Sie daran, vor Ihrer Abreise eine entsprechende Reiseversicherung abzuschließen!