Zum 15. 11. 2023 wurde mit Beschluss der Gesellschaft der Verkauf von Versicherungsprodukten auf der Website axa-assistance.at an die Endkunden eingestellt. Dieser Beschluss berührt weder die Gültigkeit und Laufzeit der vor diesem Datum vereinbarten Versicherungen noch die Erbringung von Versicherungsleistungen aus derart abgeschlossenen Versicherungsverträgen. Lediglich ab dem 15. 11. 2023 wird es nicht mehr möglich sein, einen neuen Versicherungsvertrag abzuschließen. Weitere Informationen zu Schadensmeldungen finden Sie in der Sektion Notfall oder Schadensmeldung.

Homepage > Blog > Mosaikboden auf der Tazman-Halbinsel

Mosaikboden auf der Tazman-Halbinsel

Das Tessellated Pavement, der größte Mosaikboden der Welt vor der Küste Tasmaniens, ist ein einzigartiges Naturphänomen, das durch Erosion entstanden ist. Die zerklüftete Erde stürzt allmählich ins Meer aufgrund tektonischer Bewegungen und der formenden Kräfte von Sand und Wellen. Solche Mosaikböden sind nicht nur hier am Eaglehawk Neck zu finden, sondern auch an anderen Orten weltweit, jedoch ist dieser der auffälligste und umfangreichste.

163-Mosaikboden-auf-der-Tazman-Halbinsel-(1).jpg

Der tasmanische Mosaikboden ist ein perfektes Beispiel dafür, wie die Natur mächtige Kräfte in jeder Minute bewegen kann, und zwar auf eine unglaublich leise und unsichtbare Weise. Die Elemente der Natur formen und modellieren ständig das Gesicht unseres Planeten und erschaffen an bestimmten Orten wirklich einzigartige Bilder. Die dauerhaften Spuren dieser Kräfte sind die immer außergewöhnlicheren Oberflächenformationen, die zurückbleiben.

Erosion ist im engeren Sinne das Werk von Regenwasser und im weiteren Sinne von Wasser, Eis und anderen Oberflächenkräften, die die Oberfläche zerstören. Das zerstörte Material wird durch Wasser und andere Einflüsse fortgetragen und mehr oder weniger weit vom Ursprungsort abgelagert. Der Prozess der Ablagerung wird als Akkumulation bezeichnet. Die zerstörerische Arbeit des Eises wird als Erosionsarbeit bezeichnet und die des Windes als Deflation. Das beeindruckendste Erscheinungsbild natürlicher Erosion ist die Bildung von Schluchten und Tälern.

Was gibt es Wissenswertes über Tasmanien?

Tasmanien, früher bekannt als Van-Diemen-Land, ist die größte Insel Australiens und liegt im Südosten, etwa 200 km von Australien entfernt, getrennt durch die Bass-Straße. Neuseeland befindet sich etwa 1500 km östlich der Ostspitze der Insel. Tasmanien ist von der Südlichen Ozean und der Tasmanischen See umgeben und wird von mehreren kleinen Inseln umschlossen. Als kleinster Bundesstaat Australiens hatte Tasmanien im Dezember 2008 über 500.000 Einwohner und erstreckt sich über eine Fläche von 68.332 km², von der 40 % geschützt sind und 20 % zum Weltkulturerbe gehören. Hobart, die Hauptstadt Tasmaniens, liegt im südöstlichen Teil der Insel, der am dichtesten besiedelt ist. Die beste Reisezeit für Tasmanien ist von Januar bis März. Die Insel bietet touristisch gesehen hauptsächlich natürliche Schönheiten und den Besuch von Nationalparks, wobei die Naturschätze die größte Attraktion darstellen.

Die wunderbaren Naturformationen dieser Welt warten darauf, entdeckt zu werden! Aber das Erste, was Sie vor einer Reise tun sollten, ist, eine geeignete Reiseversicherung abzuschließen, um unerwünschte Überraschungen zu vermeiden! Machen Sie sich bereit zum Reisen!
[Error loading the WebPart 'AA_FAQArticle' of type 'AA-FAQArticle']