Zum 15. 11. 2023 wurde mit Beschluss der Gesellschaft der Verkauf von Versicherungsprodukten auf der Website axa-assistance.at an die Endkunden eingestellt. Dieser Beschluss berührt weder die Gültigkeit und Laufzeit der vor diesem Datum vereinbarten Versicherungen noch die Erbringung von Versicherungsleistungen aus derart abgeschlossenen Versicherungsverträgen. Lediglich ab dem 15. 11. 2023 wird es nicht mehr möglich sein, einen neuen Versicherungsvertrag abzuschließen. Weitere Informationen zu Schadensmeldungen finden Sie in der Sektion Notfall oder Schadensmeldung.

Homepage > Blog > Das Beste aus der ungarischen Gastronomie

Das Beste aus der ungarischen Gastronomie

Die ungarische Küche ist ein herausragendes Element der ungarischen Kultur und zeichnet sich durch einen einzigartigen und unverwechselbaren Geschmack aus. Die Entwicklung der einzigartigen ungarischen Küche basiert auf den natürlichen Ressourcen Ungarns sowie dem Erbe der jahrhundertelangen traditionellen Tierhaltung, des Pflanzenanbaus und der handwerklichen Lebensmittelproduktion. Wir haben die fünf "ungarischsten" Gerichte zusammengestellt, die die Grundlage der traditionellen ungarischen Küche bilden.

268-Das-Beste-aus-der-ungarischen-Gastronomie-(1).jpg

Gulyás

Eines der charakteristischsten Gerichte unseres Landes ist Gulyás, benannt nach dem Gulyás (Gulasch), das von den Viehzüchtern früher zubereitet wurde. Die in einem Bogrács (Kessel) gekochte Version gilt als die authentischste, aber das Gericht kann auf viele verschiedene Arten zubereitet werden. Es handelt sich in der Regel um eine Mischung aus Suppe und Eintopf, bestehend aus Rindfleisch, Karotten, Kartoffeln, Gewürzen und Paprika, einer wichtigen Zutat der ungarischen Küche.

Lángos

Ein ungarischer Klassiker, der auf keiner Speisekarte am Plattensee fehlen darf, ist Lángos. Lángos ist im Grunde genommen eine in Öl gebackene Teigfladen. Sie werden mit einer Vielzahl von Belägen serviert, deren Vielfalt nur durch den Geschmack begrenzt ist. Am häufigsten wird Lángos mit Knoblauch, Sauerrahm, Käse und Salz gegessen. Einige sagen, dass das Gericht während der türkischen Invasion eingeführt wurde, andere behaupten, dass es bereits bei den Römern beliebt war.

Fischsuppe

Wie das Gulasch ist auch die Fischsuppe eine echte ungarische Spezialität, die am besten in einem Bogrács zubereitet wird, um ihren vollen Geschmack zu entfalten. Die Suppe kann verschiedene Fischsorten enthalten (Karpfen, Wels, Barsch oder Hecht) und natürlich eine ordentliche Portion roter Paprika, die ihr die charakteristische rote Farbe verleiht. Ab dem 19. Jahrhundert entwickelten sich entlang der Theiß, auf beiden Seiten der Donau und am Plattensee verschiedene Zubereitungstraditionen, darunter die Szegediner Art, Fischsuppe zuzubereiten, die eine der bekanntesten wurde.

Gefülltes Kraut

Gefülltes Kraut ist ein echtes traditionelles ungarisches Gericht, das in ganz Ostmitteleuropa verbreitet ist. Die ungarische Version besteht in der Regel aus eingelegtem Kohl, der mit Reis und Schweinehackfleisch gefüllt und mit Sauerrahm, Pfeffer und dem unverzichtbaren Paprika gewürzt wird. Gefülltes Kraut wird traditionell zu Weihnachten und Ostern serviert, ist aber auch zu anderen Zeiten des Jahres beliebt.

Kürtőskalács (Hornkuchen)

Die Besonderheit des Kürtőskalács besteht darin, dass der süße Teig über Holzkohle zu einer Rolle gebacken und dann mit verschiedenen süßen Belägen überzogen wird. Zimt, Vanillezucker, Kokosnusssplitter, Kakao oder Walnusssplitter werden auf die karamellisierte Oberfläche gegeben. Der ursprüngliche Kürtőskalács stammt aus Transsylvanien und hat sich von dort aus in unser Land verbreitet.

Wo auch immer Sie auf der Welt unterwegs sind, es lohnt sich immer, die Spezialitäten der nationalen Küche zu probieren. Vergewissern Sie sich jedoch vor Ihrer Reise, dass Sie die richtige Reiseversicherung abgeschlossen haben, um Ihre Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen!
[Error loading the WebPart 'AA_FAQArticle' of type 'AA-FAQArticle']