Zum 15. 11. 2023 wurde mit Beschluss der Gesellschaft der Verkauf von Versicherungsprodukten auf der Website axa-assistance.at an die Endkunden eingestellt. Dieser Beschluss berührt weder die Gültigkeit und Laufzeit der vor diesem Datum vereinbarten Versicherungen noch die Erbringung von Versicherungsleistungen aus derart abgeschlossenen Versicherungsverträgen. Lediglich ab dem 15. 11. 2023 wird es nicht mehr möglich sein, einen neuen Versicherungsvertrag abzuschließen. Weitere Informationen zu Schadensmeldungen finden Sie in der Sektion Notfall oder Schadensmeldung.

Homepage > Blog > Piran, das nahegelegene Kleinod

Piran, das nahegelegene Kleinod

Piran ist eine Hafenstadt an der slowenischen Adriaküste, die sich 10 km westlich von Coper an der nordwestlichen Spitze der Halbinsel Istrien befindet. Die Altstadt von Piran ist ein hervorragend erhaltenes Beispiel venezianischer Gotik und zählt zu den am besten erhaltenen historischen Städten an der Adria. Sie bietet zahlreiche Attraktionen wie Gourmet-Restaurants, charmante Straßen und romantische Plätze. Die Stadt lebt hauptsächlich vom Tourismus und der Fischerei und bietet ein breites Spektrum an Unterhaltungs- und Kulturangeboten. Der örtliche Strand hat kristallklares Wasser und ist von Meereswellen umgeben. Der Sommer ist die ideale Zeit für einen Urlaub am Meer, da das Wetter in der Region angenehm warm und meist sonnig ist.

Piran,-das-nahegelegene-Kleinod-(1).jpg

Der Name Pirans leitet sich laut Legende vom griechischen Wort "pyros" (Feuer) ab. An der Spitze der Halbinsel, in der Nähe der heutigen Rondella, brannten nachts große Feuer, um den Schiffen den Weg zur nahe gelegenen griechischen Kolonie zu weisen. Später besetzten die Römer die Küste, um den Überfällen der illyrischen und keltischen Piraten zu entgehen, die von diesem Gebiet aus in See stachen. Eingebettet in das Römische Reich, kam Piranum später unter byzantinische Herrschaft und wurde von Slawen besiedelt.

Piran ist sowohl im Winter als auch im Sommer ein beliebter Urlaubsort. Das Schifffahrtsmuseum bietet einen Einblick in die Vergangenheit der Stadt. Die Altstadt von Piran ist komplett autofrei und nur zu Fuß erreichbar. Besucher können ihre Fahrzeuge auf den großen gebührenpflichtigen Parkplätzen am Stadtrand abstellen. Die Kirche St. Georg und ihr Glockenturm dominieren die Nordseite von Piran. Hinter dem Gebäude führt ein über 1 km langer Fußweg durch die Stadtmauer zum Küstendorf Portorož Fiesa. Die Panorama-Küstenpromenade führt entlang einer felsigen Landzunge aus Meeressedimenten und endet an einem Strand und einem Naturschutzgebiet.

Piran ist von unserem Land aus leicht mit dem Auto zu erreichen, da man fast die gesamte Strecke über die Autobahn fahren kann. Es ist auch leicht, von Piran aus nach Italien oder Kroatien zu fahren. Wenn Sie einen unbeschwerten Strandurlaub planen, sollten Sie auch eine zuverlässige und bequeme Reiseversicherung in Betracht ziehen.

[Error loading the WebPart 'AA_FAQArticle' of type 'AA-FAQArticle']